Strömlinge wollen nicht wie ich

Gas, Wasser, Strom, Einrichtung usw...

Strömlinge wollen nicht wie ich

Beitragvon Klex » Mo 17. Aug 2015, 19:43

...oder besser gesagt, wollen zu viel. Mir ballert andauernd die Sicherung direkt hinterm Verbraucherausgang des Ladereglers durch, obwohl kein Verbraucher eingeschaltet ist, sofort beim Sicherung ersetzen. Hat da der Regler einen weg? Oder kann es auch einer der (ausgeschalteten) Verbraucher oder ein Kabel dorthin sein? Kaputter Laderegler würde auf jeden Fall nicht ins aktuelle Finanzkonzept passen...

Schicke Grüße
Diana
Benutzeravatar
Klex
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 23:58

Re: Strömlinge wollen nicht wie ich

Beitragvon fengi » Mo 17. Aug 2015, 20:20

Redest du von dem Regler deiner Solaranlage, oder...?

Eine sofort fliegende Sicherung deutet mir einen Kurzschluss an. Insofern könnte eines der Kabel durchaus eine Ursache sein.

Ein gezieltes Messen mittels Multimeter würde vielleicht etwas mehr Klarheit schaffen.

Ein ausgeschalteter Verbraucher dürfte nur die Ursache sein, wenn er denn defekt ist ( einen Kurzschluss verursacht ).

Sicher kann auch der Regler defekt sein, doch ist meine Erfahrung, dass es meist die kleinen Fehler sind, die ein System kollabieren lassen. Das würde dann wieder ins Finanzkonzept passen.
Benutzeravatar
fengi
 
Beiträge: 324
Registriert: So 1. Mär 2015, 15:10
Vorname: Mathias
Fahrzeug: DB 608 DG

Re: Strömlinge wollen nicht wie ich

Beitragvon lura » Mo 17. Aug 2015, 22:11

Multimeter auf widerstandsmessung stellen, Strom Abschalten e
wenn nicht sowieso weg u d dann die Widerstände zwischen d
Phase, also Stromleitung und null messen. der Widerstand geht ohne Verbraucher normal gegen unendlich. idt also sehr hoch. da wo das anders ist, könnte der Fehler sein
Gruß
Bernd
Benutzeravatar
lura
 
Beiträge: 1860
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 21:56
Wohnort: HH
Vorname: Bernd
Fahrzeug: 30 t Alteisen, 2 Fahrräder

Re: Strömlinge wollen nicht wie ich

Beitragvon Klex » Di 18. Aug 2015, 17:30

Gefunde!
Erst hab ich's versucht wie von Bernd beschrieben, da zeigte das Multimeter aber nix ungewöhnliches an, aus irgendwelchen Gründen, ob das Gerät inkompetent ist oder ich wird wohl ungeklärt bleiben...
Danach kam dann die etwas radikalere Methode. Hab alles abgeklemmt und nach und nach wieder angeschlossen, nach jedem Kabel Sicherung rein, betreffenden Verbraucher getestet und nächster. Dabei hat sich gezeigt das die 12 V Steckdosen Schuld sind, da hat's beim Sicherung reinstecken sofort gebritzelt. Die dann ausgebaut und unter die Lupe genommen. In der einen war ein dickes Spinnennest, in der anderen ist ganz unten drin so ein Plasteschnuffi geschmolzen. Denke mal letztere Dose ist das Problem.
Nun kann ich zwar immer noch nicht Klapprechner und Telefon aufladen, aber immerhing gibts wieder Licht zum Lesen Abends :D

Nochma vielen Dank für die beruhigenden Worte was den Zustand des Ladereglers angeht und die Messtipps :)
Benutzeravatar
Klex
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 23:58

Re: Strömlinge wollen nicht wie ich

Beitragvon fengi » Di 18. Aug 2015, 20:57

Prima! [thumbup]
Du hast meine Erfahrung um ein weiteres Mal bestätigt.

Einem inkompetenten Multimeter mangelt es evtl. nur an ausreichender Batteriespannung. Da kommen Messergebnisse zustande, die man durch Handauflegen hätte genauer eingrenzen können.
Also: Wenn die Batterie im Messgerät Mist ist, misst man auch Mist.
Benutzeravatar
fengi
 
Beiträge: 324
Registriert: So 1. Mär 2015, 15:10
Vorname: Mathias
Fahrzeug: DB 608 DG

Re: Strömlinge wollen nicht wie ich

Beitragvon Klex » Di 18. Aug 2015, 21:16

Oh, das könnte hin kommen, mit der schwachen Batterie. Zwischendurch wirkte nämlich auch die Anzeige etwas, naja, kontrastarm, um es mal freundlich auszudrücken.
Benutzeravatar
Klex
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 23:58

Re: Strömlinge wollen nicht wie ich

Beitragvon schaettman » Di 18. Aug 2015, 21:32

Plasteschnuffi geschmolzen = flüssiger Bakelithund ? :mrgreen:
ich grüße alle Mitglieder ;-)
Benutzeravatar
schaettman
 
Beiträge: 338
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 18:22
Wohnort: Ohndorf
Vorname: Thomas
Fahrzeug: LT 45TD

Re: Strömlinge wollen nicht wie ich

Beitragvon lura » So 30. Aug 2015, 10:36

Fein das die Strömlinge wieder gerichtet fließen. Viel Spaß beim Lesen. Hast Du dafür richtig viel Zeit?
Gruß
Bernd
Benutzeravatar
lura
 
Beiträge: 1860
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 21:56
Wohnort: HH
Vorname: Bernd
Fahrzeug: 30 t Alteisen, 2 Fahrräder


Zurück zu Wohnmobile und Wohnwagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron