Chemietoilette

Gas, Wasser, Strom, Einrichtung usw...

Re: Chemietoilette

Beitragvon max » Sa 24. Sep 2016, 19:31

Schmierseife soll gut funktionieren. Wenn wir unser "Starterset" verbraucht haben, packen wir uns das auch in den Topf.
Btw. ich kann mich nach wie vor damit nicht anfreunden. Ist für mich zZt. weitaus schlimmer als der Verlust meines Festbettes.
Alles Vortreffliche ist ebenso schwierig wie selten
online-antik.com
Benutzeravatar
max
 
Beiträge: 1188
Registriert: So 2. Nov 2014, 21:18
Wohnort: Sandesneben
Vorname: max
Fahrzeug: 508 DG Ratte - Dehler 850 Wasserdüdo

Re: Chemietoilette

Beitragvon Transporter » Fr 30. Sep 2016, 00:24

Wenn das Klo leer ist füllen wir ein Glas Wasser mit einer Kappe voll Schmierseife
rein.
Das reicht völlig.
Keine Chemie,d.h.,im Notfall wenn keine Entleerungsstation zur Hand ist,kann
man den Mist auch mal in den Gulli oder in ein gegrabenes Loch kippen.
Klopapier packen wir seperat in eine Tüte,so kann das Porta-Potti mit 2 Personen
auch 3 Tage genutzt werden.
Gut,ohne chemische Hilfsmittel kann das Ding natürlich auch bei
längeren Fahrten anfangen zu müffeln.
Das verfliegt aber innerhalb von 10-15 Minuten wenn man anhält.

Zur reinigung habe ich ja schon was geschrieben.
Etwas Backpulver mit heißem Wasser ins Klo schütten,bis zum Rand,
einen Tag warten und das Ding ist von innen wirklich sauber,der Tip
kam von Kerstin und es funktioiniert!

Gut Schiß und gute Fahrt... :mrgreen:
Irgendwas is´ immer!
Transporter
 
Beiträge: 1897
Registriert: So 2. Nov 2014, 22:51
Wohnort: 3333X GT
Vorname: André
Fahrzeug: 608 DoKA / Mazda MX5 NA1 / 2 Fahrräder

Vorherige

Zurück zu Wohnmobile und Wohnwagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron