Heizung läuft nicht

Gas, Wasser, Strom, Einrichtung usw...

Heizung läuft nicht

Beitragvon festivalsafari » Do 7. Apr 2016, 20:29

Hallo zusammen,

verzweifle gerade an meiner Trumatic E Heizung. Sie will einfach nicht starten, Lüfter läuft auuf beiden Stellungen. Magnetventil klackt laut und deutlich und der Zundfunken ist auch deutlcih zu hören. Aber sie will einfach nicht zünden und geht dann auf Störung. Gas ist da, und Abgas-Frischluftrohr ist auch passend angeschlossen. Weiß jemand Rat oder kennt hier im Norden jamanden der helfen kann.

MFG der MAtze
Benutzeravatar
festivalsafari
 
Beiträge: 218
Registriert: Fr 14. Nov 2014, 18:25
Fahrzeug: MB 508 D

Re: Heizung läuft nicht

Beitragvon Kaspar Hauser » Do 7. Apr 2016, 22:33

Hi Matze,

schreib doch mal in unserer FB-Gruppe Karsten Wiese (Tilly) an. Der hat vor ein paar Wochen Wulfs Heizung instand gesetzt, nachdem das Auto 6 Monate lang sinnlos bei einer "Spezial"-Firma in Wietzendorf gestanden hatte.
Vielleicht kann er dir eine Tipp geben.

Gruß Ralf
Neues Forum unter www.Camp-Kultour.de ! Dieses hier wird über kurz oder lang abgeschaltet! Es geht fast unverändert weiter, nur ich bin als Admin und Betreiber raus. Bitte meldet euch dort an! Vielen Dank!
Benutzeravatar
Kaspar Hauser
Administrator
 
Beiträge: 4249
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:25
Vorname: Kaspar
Fahrzeug: MB 508

Re: Heizung läuft nicht

Beitragvon catfindus » Fr 8. Apr 2016, 05:13

Einfach mal den Truma Service kontaktieren . Die haben auch nen mobilen Service und da s kostet nicht die Welt . Mein Dad hat den letztes Jahr mal in Anspruch genommen und war sehr zufrieden .
Benutzeravatar
catfindus
 
Beiträge: 942
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 19:27

Re: Heizung läuft nicht

Beitragvon Universal Dilettant » Fr 8. Apr 2016, 09:35

Ich hatte mal die gleiche Symptomatik bei der E Truma 4000 und auf einen Forumsratschlag die Elkos aus dem Steuergerät ausgetauscht. bzw austauschen lassen. Das war auch richtig und klappte dann auch. Mit der Zeit hatte sie aber trotzdem ein gewisses Eigenleben entwickelt und ging manchmal so mitten im Betrieb auf Störung. dann lässt sie sich erstmal nicht wieder einschalten.
Nun habe ich einen andere bekommen (24V) und gegen die 12 V ersetzt, die nun im Keller ihr Dasein fristen muss.


Es ist vielleicht einen Überlegung wert - gerade mit den Kindern - auf ein zuverlässigere Heizung zu setzen. Vielleicht diese hier.

http://ecommpro.de/shop/index.php?cPath=1_6
Erhebe dich, Steh auf - für deine Rechte - Gib den Kampf nicht auf!
(Get up stand up B.Marley) Bild
Benutzeravatar
Universal Dilettant
 
Beiträge: 895
Registriert: So 23. Nov 2014, 20:31
Wohnort: Am Ende des Regenbogens
Vorname: Systemabsturz
Fahrzeug: BerlinGo Minicamper

Re: Heizung läuft nicht

Beitragvon 4 Sterne » Fr 8. Apr 2016, 14:27

catfindus hat geschrieben:Einfach mal den Truma Service kontaktieren .


Kann ich nur bestätigen.

Hatte damalsl Probleme mit meiner 2700er im Bremer.
Netter,kompetenter Service und seinen Preis wert.
Mozart? ... Beethoven? ... egal,Hauptsache Jazz !!!
Benutzeravatar
4 Sterne
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 11:52
Wohnort: Rendsburg
Vorname: Jörg
Fahrzeug: 508,W123,S124, Katana 550,Yamaha XJ900

Re: Heizung läuft nicht

Beitragvon festivalsafari » Fr 8. Apr 2016, 20:13

So, erstmal Danke für die Tatkräftige Unterstützung. Problem wurde gefunden und behoben. Habe am Gasrohr direkt an der Heizung zuviel Gasdichtpaste drauf, sodass das Rohr verstopft war. Nach gründlicher Reinigung läuft Sie nun wieder. Allerdings macht der Kühlschrank jetzt Zündprobleme, aber die krieg ich auch noch in den Griff. Jetzt kommt morgen noch der Klappsitz dran, dann Donnerstag zum Tüv und wir sind reisefertig.

MFG der MAtze
Benutzeravatar
festivalsafari
 
Beiträge: 218
Registriert: Fr 14. Nov 2014, 18:25
Fahrzeug: MB 508 D

Re: Heizung läuft nicht

Beitragvon max » Sa 9. Apr 2016, 22:05

Die ganze Gasmimik is doch für´n Arsc.
Hol Dir nen Kompressorkühli und gut is. Für Wärme kann ich Dir nen Holzofen empfehlen. Den suche ich aber auch noch...
Alles Vortreffliche ist ebenso schwierig wie selten
online-antik.com
Benutzeravatar
max
 
Beiträge: 1188
Registriert: So 2. Nov 2014, 21:18
Wohnort: Sandesneben
Vorname: max
Fahrzeug: 508 DG Ratte - Dehler 850 Wasserdüdo

Re: Heizung läuft nicht

Beitragvon guzzifix » So 10. Apr 2016, 16:35

@ max: und womit kochst Du!? [think] (ohne das es stinkt oder Strom braucht)
@ Matze: die Info das du an der Gasanlage gearbeitet hast wäre für Tipps zur Fehlersuche hilfreich gewesen ;)
Zum Kühlschrank: Staub direkt am Brenner - wenn er länger nicht genutzt wurde häufigsten Problem ..... wegpusten/saugen
Aber jetzt erstmal viel Erfolg beim Endspurt und dann einen schönen Urlaub!
Flo
Flo / guzzifix

je suis CHARLIE
Benutzeravatar
guzzifix
 
Beiträge: 325
Registriert: Do 18. Dez 2014, 19:56
Wohnort: Heidelberg
Vorname: Flo
Fahrzeug: DüDo - MB L608D

Re: Heizung läuft nicht

Beitragvon festivalsafari » Do 14. Apr 2016, 19:28

So gutgläubig wie ich bin ohne drunter zu gucken zum Tüv und siehe da durchgefallen. Bremsablassventil defekt (Immer offen), Lenkgetriebe undicht, 2 Rostlöcher, Gebläse ohne Funktion und Plattfederlager porös. Und fast hätt er meine Vw doppelsitzbank rausgeschmissen, weil nicht Original Sitzaufnahmen und Gurtaufnahme Punkte, dies hat er dann aber noch unter den Tisch fallen lassen. Ich könnt kotzen. Keine Ahnung wie der Vorbesitzer letztes Jahr TÜV bekommen hat. Naja jetzt erstmal die Punkte abarbeiten und neuen Versuch starten. Aber Lackieren ist kostentechnisch erstmal auf Spätsommer verschoben. Und ab nächstes Jahr beginnt dann die unternrum Kernsanierung.

MFg der Matze
Benutzeravatar
festivalsafari
 
Beiträge: 218
Registriert: Fr 14. Nov 2014, 18:25
Fahrzeug: MB 508 D

Re: Heizung läuft nicht

Beitragvon fengi » Do 14. Apr 2016, 20:22

Uuuups....
so schnell kommt man von solch profanen Dingen wie: "Heizung läuft nicht", zu so grundlegenden Problemen wie: "Ich darf nicht mehr mit meinem Auto auf die Straße"

festivalsafari hat geschrieben: Keine Ahnung wie der Vorbesitzer letztes Jahr TÜV bekommen hat. Naja jetzt erstmal die Punkte abarbeiten und neuen Versuch starten.


Na, der Vorbesitzer hatte wohl einen Prüfer, der ihm nicht zeigen musste, was man so alles finden kann, wenn man denn will.
Den Prüfbericht kannst du wohl zerreissen, denn eine Nachprüfung macht man mit solch einem Zettel besser nicht. Da ist es besser, einen neuen Anlauf bei einem anderen Prüfer zu starten.
Das sind ja aber auch alles keine Kleinigkeiten, die man mal eben "nach Feierabend" repariert, die der gute Mann da gefunden hat.
Lenkgetriebe und Federaufnahmen sind ja schon "richtige" Reparaturen.
Apropos Lenkgetriebe. Waren die Dinger beim Düdo nicht ab Werk schon undicht?
Undichte Lenkgetriebe sollten besser gleichmässig verölt sein, denn dann fällt das nicht gleich ins Auge. Um Prüfungen dieser Art etwas gelassener entgegen zu gehen, kann man auch den gesamten vorderen Bereich des Autos zuvor mit Korrosionsschutzöl einjauchen und, (gaaanz wichtig) überschüssige Tropfen mit einem frischen Lappen entfernen (nichts ist schlimmer, als wenn der Prüfer das eigene Taschentuch aus der Hosentasche holen muss, um den Öltropfen von seiner Stirn zu wischen).

Was macht denn bitteschön eigentlich das Bremsablassventil? Dessen Vorhandensein ist mir bislang völlig entgangen.
Ventile kann man aber zerlegen und reinigen, und danach funktionieren sie oft schon wieder recht gut. Wenn man einen richtig guten Tag dabei hat, dann spendiert man ihnen noch eine neue Dichtung und..... oh Wunder!

festivalsafari hat geschrieben: Aber Lackieren ist kostentechnisch erstmal auf Spätsommer verschoben. Und ab nächstes Jahr beginnt dann die unternrum Kernsanierung.


Wäre die umgekehrte Reihenfolge nicht sinnvoller?

Matze, ich kotze mit dir..! [wall]
Benutzeravatar
fengi
 
Beiträge: 324
Registriert: So 1. Mär 2015, 15:10
Vorname: Mathias
Fahrzeug: DB 608 DG

Nächste

Zurück zu Wohnmobile und Wohnwagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron