Wie geht das? Strom wo theoretisch keiner sein kann....

Gas, Wasser, Strom, Einrichtung usw...

Wie geht das? Strom wo theoretisch keiner sein kann....

Beitragvon sohi » Mi 20. Jul 2016, 22:35

Moin,

ich habe heute zwei weitere LED Lampen in meinem Wowa verbaut und als ich getestet habe ob alles geht, hab ich mich gewundert das sie so dunkel sind.
Dann ist mir aufgefallen das ich noch gar keine Sicherung eingesteckt hatte, also Sicherung rein und nun leuchten sie auch schön hell.

Aber wo kommt der Strom her wenn die Sicherung raus ist???
Gemessen sind es ohne Sicherung um die 10 V, mit Sicherung etwas über 12V.

Die Vermutung meine Vaters war, dass ich beim anbringen der Lampen irgendwie einen Träger erwischt hab und sie deswegen Masse bekommen, aber ich hab die Sicherungen in die Plus Leitung gelegt. Ausserdem ist es auch so wenn ich die Kabel der Lampen wieder ausziehe, dann ist auf dem Zuleitungskabel immer noch dieser schwache Strom. Habe auch schon die Steckplätze im Sicherungskasten getauscht es bleibt immer das selbe.
Bei der ersten Lampe die ich eingebaut habe ist es nicht so, Wenn dort sicherung raus dann ist auf dem Kabel auch kein Strom.

Eigentlich hab ich gedacht ich freunde mich doch noch mit Elektrik an, aber das ist mir nun wieder völlig suspekt.

Immer noch rätselde Grüße,
Sonja
Denkt immer dran, Amateure haben die Arche gebaut, Profis die Titanic!
Benutzeravatar
sohi
 
Beiträge: 279
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 00:00
Wohnort: Wipshausen
Fahrzeug: Eriba Taiga mit Vaneo da vor, XS 650

Re: Wie geht das? Strom wo theoretisch keiner sein kann....

Beitragvon fengi » Do 21. Jul 2016, 17:58

Tja, das kan ich mir so aus der Ferne und auf die Schnelle auch nicht erklären.
Aber nächste Woche ist doch reichlich Zeit, die Sache mal anzuschauen. Bringe einfach ein bisschen Elektro-Bastelkram mit, und dann schauen wir am Mittwoch mal, wenn das Lager steht.
Ich packe, auch wenn ich damit nicht wirklich umgehen kann, das Messgerät ein [oje]
Benutzeravatar
fengi
 
Beiträge: 324
Registriert: So 1. Mär 2015, 15:10
Vorname: Mathias
Fahrzeug: DB 608 DG

Re: Wie geht das? Strom wo theoretisch keiner sein kann....

Beitragvon guzzifix » Do 21. Jul 2016, 19:11

Ist auch keine Lösung, aber wir wussten schon während der Lehrzeit: Strom ist ein A...loch [crazy]
Flo / guzzifix

je suis CHARLIE
Benutzeravatar
guzzifix
 
Beiträge: 325
Registriert: Do 18. Dez 2014, 19:56
Wohnort: Heidelberg
Vorname: Flo
Fahrzeug: DüDo - MB L608D

Re: Wie geht das? Strom wo theoretisch keiner sein kann....

Beitragvon sohi » Fr 22. Jul 2016, 07:39

Nach verschiedenen Messungen gestern bin ich für mich zu dem Schluß gekommen, dass es an dem KFZ-Sicherungskasten liegen muss.
Oder kann es daran liegen das ich kein Masse Band an den Rahmen gelegt habe? Mein Vater meinte bei den geringen Strömen würde die Masse über die Batterie reichen.
Den Elektrokrempel werd ich gleich im Wowa lassen, für den Moment weiss ich eh nicht weiter.
Denkt immer dran, Amateure haben die Arche gebaut, Profis die Titanic!
Benutzeravatar
sohi
 
Beiträge: 279
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 00:00
Wohnort: Wipshausen
Fahrzeug: Eriba Taiga mit Vaneo da vor, XS 650

Re: Wie geht das? Strom wo theoretisch keiner sein kann....

Beitragvon schaettman » Fr 22. Jul 2016, 07:46

Klemm lieber ab, nich dass du n Kabelbrand kriegst :shock:
ich grüße alle Mitglieder ;-)
Benutzeravatar
schaettman
 
Beiträge: 338
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 18:22
Wohnort: Ohndorf
Vorname: Thomas
Fahrzeug: LT 45TD

Re: Wie geht das? Strom wo theoretisch keiner sein kann....

Beitragvon Osti » Fr 22. Jul 2016, 20:14

Ich denk auch das gucken wir uns live an,alles andere ist Spekulatius.
BildGruß & Kuss
p.s.
meine angaben sind ohne gewähr,bzw. zweifelhaftes halb wissen!!!
Benutzeravatar
Osti
 
Beiträge: 657
Registriert: Do 13. Nov 2014, 21:34
Wohnort: wo mein autowagen steht
Vorname: Frank
Fahrzeug: LP 608,Bj.1967

Re: Wie geht das? Strom wo theoretisch keiner sein kann....

Beitragvon sohi » Fr 22. Jul 2016, 22:14

Alles gut, alles richtig gemacht :)

Die Erklärung ist der Sicherungshalter, in diesem sind kleine LED verbaut um anzuzeigen ob und wenn dann welche Sicherung kaputt ist. Und weil diese LED parallel zur Sicherung verbaut sind, kann man eine Spannung messen, diese lässt aber nur einen geringen Strom zu.

So oder so ähnlich wurde es mir heute erklärt.
Denkt immer dran, Amateure haben die Arche gebaut, Profis die Titanic!
Benutzeravatar
sohi
 
Beiträge: 279
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 00:00
Wohnort: Wipshausen
Fahrzeug: Eriba Taiga mit Vaneo da vor, XS 650

Re: Wie geht das? Strom wo theoretisch keiner sein kann....

Beitragvon schaettman » Sa 23. Jul 2016, 09:04

:roll: [clap]
ich grüße alle Mitglieder ;-)
Benutzeravatar
schaettman
 
Beiträge: 338
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 18:22
Wohnort: Ohndorf
Vorname: Thomas
Fahrzeug: LT 45TD


Zurück zu Wohnmobile und Wohnwagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron