Frisst die Solarplatte nachts meinen Strom?

Gas, Wasser, Strom, Einrichtung usw...

Frisst die Solarplatte nachts meinen Strom?

Beitragvon luftschlosser » Do 22. Sep 2016, 08:29

Moin!
Ich habe eine alte 245 Watt Solarplatte auf dem Dach, daran ein mppt Regler von Victron Energy, sowie ein Batteriecomputer, auch von Victron. Also Batterie hatte ich ne olle 80 Ah Starterbatterie, weil sie eben da war. Hab ich rausgeschmissen und gegen eine gebrauchte 180 Ah AGM getauscht. Trotzdem klappt mir Nachts der Strom zusammen und manchmal schaltet der Lastausgang des Reglers nachts alles ab, manchmal gehts noch so. Verdacht bisher: Die AGM Batterie ist auch durch und der Kompressorkühli saugt die nachts halt leer. Jetzt habe ich gestern Abend den Kompressorkühli vorsorglich ausgeschaltet um die Batterie nicht zu sehr zu belasten und stelle heute morgen fest: Die Batterie hat noch 11,3 Volt. Also kann es der Kühli nicht gewesen sein und sonst hatte ich auch nur relativ kurz Licht an, da ich erst spät nach Hause gekommen bin. Über den Batteriecomputer ist mir noch nie aufgefallen, dass da irgendwas unplanmäßig saugt. Nun überlege ich, ob es die Solarplatte ist, die mir nachts irgendwie die Batterie leerlutscht. Ist das irgendwie möglich? Oder fällt jemandem noch etwas ein, was es ausser der Batterie noch sein kann? Will ja nicht unmengen Geld für ne neue Batterie raushauen, wenn die das nachher gar nicht ist... Tagsüber läuft alles glatt und auch der Kühli arbeitet zufriedenstellend.
Benutzeravatar
luftschlosser
 
Beiträge: 608
Registriert: So 2. Nov 2014, 22:23
Wohnort: Kiel
Vorname: Philip
Fahrzeug: Oma Duck

Re: Frisst die Solarplatte nachts meinen Strom?

Beitragvon guzzifix » Do 22. Sep 2016, 17:14

Der Solarregler wäre bei mir im Fokus...
Flo / guzzifix

je suis CHARLIE
Benutzeravatar
guzzifix
 
Beiträge: 325
Registriert: Do 18. Dez 2014, 19:56
Wohnort: Heidelberg
Vorname: Flo
Fahrzeug: DüDo - MB L608D

Re: Frisst die Solarplatte nachts meinen Strom?

Beitragvon lura » Do 22. Sep 2016, 21:15

Die Solarplatte kann keinen Strom verbrauchen, dann ist der Regler nicht i.O.. Zähle mal alle Verbraucher auf, die Strom ziehen und schreib mal deren Leistungen untereinander. Da kommt bestimmt was spannendes raus.
Das Solarpaneel erzeugt hier oben mit ca. 1000 kWh Sonneneinstrahlung pro Jahr mal 0,245 gleich 245 kWh pro Jahr. Also im Sommer so 1kWh pro Tag, im Winter deutlich weniger. Der Kühli nimmt vielleicht 85W mal 24 h ergibt ca 2 kWh, also Batterie wäre immer leer.
Gruß
Bernd
Benutzeravatar
lura
 
Beiträge: 1860
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 21:56
Wohnort: HH
Vorname: Bernd
Fahrzeug: 30 t Alteisen, 2 Fahrräder

Re: Frisst die Solarplatte nachts meinen Strom?

Beitragvon Pigu » Do 22. Sep 2016, 23:37

lura hat geschrieben:Die Solarplatte kann keinen Strom verbrauchen, dann ist der Regler nicht i.O.. Zähle mal alle Verbraucher auf, die Strom ziehen und schreib mal deren Leistungen untereinander. Da kommt bestimmt was spannendes raus.
Das Solarpaneel erzeugt hier oben mit ca. 1000 kWh Sonneneinstrahlung pro Jahr mal 0,245 gleich 245 kWh pro Jahr. Also im Sommer so 1kWh pro Tag, im Winter deutlich weniger. Der Kühli nimmt vielleicht 85W mal 24 h ergibt ca 2 kWh, also Batterie wäre immer leer.


der kühli läuft max 10 % der tageszeit, ich meine mit ner 180er agm sollte er bei nem 240w modul kein problem haben.
in elton hab ich die kühlbox mit 240w (3x80w) ohne probleme autark betrieben, selbst läppi war noch drin am abend. licht mag ich von kerzen eh lieber ;)
aber das war ja nicht die frage, ich halte den abfall auf 11,3 von voll 13,2(?) für zu hoch wenn keine last dran hängt.
also würde ich auch den regler als eine möglichkeit sehen.
Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall. (Dalai Lama)
Benutzeravatar
Pigu
 
Beiträge: 442
Registriert: Mi 17. Dez 2014, 00:11
Wohnort: Hamburg
Vorname: Jens
Fahrzeug: wieder auf der Suche

Re: Frisst die Solarplatte nachts meinen Strom?

Beitragvon waro » Fr 23. Sep 2016, 22:39

Klemm mal die Batterie ab und prüfe, ob sie sich selbst entlädt,
wenn nicht, jeden Verbraucher einzeln mit dem Amperemeter testen.
Der Laderegler selbst frisst nur wenige mA.
Im Solarpanel sind Dioden verbaut, das kann keinen Strom verbrauchen, solange sie in Ordnung sind.
Gruß
Roland

Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
waro
 
Beiträge: 173
Registriert: So 21. Aug 2016, 12:34
Wohnort: Vechelde
Vorname: Roland
Fahrzeug: O309, BMW530d, GSXR1000 und mehr...

Re: Frisst die Solarplatte nachts meinen Strom?

Beitragvon luftschlosser » Sa 24. Sep 2016, 09:53

Die Batterie hab ich neulich aus dem ollen LP genommen, da habe ich dann 12,irgendwas gemessen, nach bummelig einem knappen Jahr rumstehen. Das hat mich schon positiv überrascht. Vorletzte Nacht hatte ich mal wieder Landstrom und habe die Batterie mal wieder voll laden können. Scheint auch was gebracht zu haben, letzte Nacht ist sie nicht so doll abgesackt. Also werde ich mir wohl doch für teuer Geld ein Kabel kaufen, um den Solarregler nochmal für AGM Spannung umzuprogrammieren und dann mal hofen, dass es sich merklich bessert.
Benutzeravatar
luftschlosser
 
Beiträge: 608
Registriert: So 2. Nov 2014, 22:23
Wohnort: Kiel
Vorname: Philip
Fahrzeug: Oma Duck

Re: Frisst die Solarplatte nachts meinen Strom?

Beitragvon waro » Sa 24. Sep 2016, 18:22

Welchen MPPT Regler hast du genau?
Gruß
Roland

Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
waro
 
Beiträge: 173
Registriert: So 21. Aug 2016, 12:34
Wohnort: Vechelde
Vorname: Roland
Fahrzeug: O309, BMW530d, GSXR1000 und mehr...

Re: Frisst die Solarplatte nachts meinen Strom?

Beitragvon luftschlosser » So 25. Sep 2016, 11:33

Den Victron Energy blue solar charger MPPT 75/15

Sollte da jemand so ein Verbindungskabel zum Rechner für haben, darf er mir das sehr gerne mal leihen....
Benutzeravatar
luftschlosser
 
Beiträge: 608
Registriert: So 2. Nov 2014, 22:23
Wohnort: Kiel
Vorname: Philip
Fahrzeug: Oma Duck

Re: Frisst die Solarplatte nachts meinen Strom?

Beitragvon max » So 25. Sep 2016, 23:42

Würde mal alle Strippen ansehen, ob sich vllt. nicht irgendwo etwas losgerödelt hat. Die Victron-Teile sind ja eigentlich recht zuverlässig.
Alles Vortreffliche ist ebenso schwierig wie selten
online-antik.com
Benutzeravatar
max
 
Beiträge: 1188
Registriert: So 2. Nov 2014, 21:18
Wohnort: Sandesneben
Vorname: max
Fahrzeug: 508 DG Ratte - Dehler 850 Wasserdüdo

Re: Frisst die Solarplatte nachts meinen Strom?

Beitragvon luftschlosser » Mo 26. Sep 2016, 08:25

Es läuft ja ALLES an Verbrauchern über den Batt.Computer, daher müsste ich es auf jeden Fall sehen, wenn irgendwas noch Strom ziehen würde. Nach dem Aufladen über Landstrom hält die Batterie auch eine Nacht, danach war es das dann. Heute morgen 10,3 Volt, trotz viel und lange fahren gestern. Sie braucht wohl unbedingt die für AGMs richtige Spannung um überhaupt nochmal was zu machen, ansonsten gehe ich davon aus, dass die schöne Batterie leider für die Tonne ist. Fazit: Wahrscheinlich den Kompressorkühli wieder raus, für die LEDs und die Wasserpumpe reicht das erstmal noch. Sobald ich aber das Trumavent Gebläse brauche, muß was neues her. Mir ist auch noch eingefallen, dass die Elektrik im LP ja auch schon komische Sachen gemacht hat mit der Batterie. Wahrscheinlich ist die dann doch schon länger halbtot. Schade....
Benutzeravatar
luftschlosser
 
Beiträge: 608
Registriert: So 2. Nov 2014, 22:23
Wohnort: Kiel
Vorname: Philip
Fahrzeug: Oma Duck

Nächste

Zurück zu Wohnmobile und Wohnwagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron