Startprobleme

Fahrgestell, Motor, Elektrik, usw...

Re: Startprobleme

Beitragvon Kerosinchen » Do 27. Okt 2016, 15:21

[quote="Osti"]Schuldigung,da habe ich wohl vergessen zu schreiben das die Sache mit dem Hammer nur eine Notlösung ist und keine Reparaturanleitung,mein Fehler!

Mensch Osti :lol: :lol:
Benutzeravatar
Kerosinchen
 
Beiträge: 1189
Registriert: Do 27. Nov 2014, 16:35
Wohnort: Zuhause
Vorname: Kartenleserin
Fahrzeug: HalberWohnwagen

Re: Startprobleme

Beitragvon lura » Sa 29. Okt 2016, 09:40

Aber Osti, mir passiert so etwas in letzter Zeit auch öfter, die jungen Leute verstehen mich oft anders als ich es wirklich meine.
Du bist nicht alleine.
Gruß
Bernd
Benutzeravatar
lura
 
Beiträge: 1860
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 21:56
Wohnort: HH
Vorname: Bernd
Fahrzeug: 30 t Alteisen, 2 Fahrräder

Re: Startprobleme

Beitragvon Kerosinchen » Sa 29. Okt 2016, 11:47

lura hat geschrieben:Aber Osti, mir passiert so etwas in letzter Zeit auch öfter, die jungen Leute verstehen mich oft anders als ich es wirklich meine.
Du bist nicht alleine.


Ja ja das Leben ist Hart!
Benutzeravatar
Kerosinchen
 
Beiträge: 1189
Registriert: Do 27. Nov 2014, 16:35
Wohnort: Zuhause
Vorname: Kartenleserin
Fahrzeug: HalberWohnwagen

Re: Startprobleme

Beitragvon FreiRaum » So 30. Okt 2016, 15:04

Moin & sorry für die späte Meldung (gerade sehr viel um die Ohren).

Das Ding ist aber auch, dass der Bus in letzter Zeit wieder super anspringt, seltsam. Das erschwert natürlich die "Fehler"suche, wenns ja funktioniert...

Hm, ich denke man kann wohl erst wieder der Sache auf den Grund gehen, wenns wieder Probleme gibt - richtig?
Naja, Kontakte sauber machen kann man ja mal prophylaktisch (obwohl ich selbst dazu kaum Zeit habe..).

Danke erstmal & viele Grüße :)
FreiRaum
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 19:44
Vorname: A&M
Fahrzeug: MB L407 D

Re: Startprobleme

Beitragvon lura » So 30. Okt 2016, 15:49

Das beruhigende ist, der Fehler kommt wieder. Darauf kann man sich so ziemlich verlassen. In diesem Sinne hoffentlich lange gute Fahrt

Kerosinchen, da hast Du sowas von Recht, ich war gestern zum Konzert, Da taten mir hinterher dermaßen die Füße weh, das ist kaum mit Worten zu beschreiben :o :o
Gruß
Bernd
Benutzeravatar
lura
 
Beiträge: 1860
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 21:56
Wohnort: HH
Vorname: Bernd
Fahrzeug: 30 t Alteisen, 2 Fahrräder

Re: Startprobleme

Beitragvon Transporter » Di 1. Nov 2016, 21:42

FreiRaum hat geschrieben:Moin & sorry für die späte Meldung (gerade sehr viel um die Ohren).

Das Ding ist aber auch, dass der Bus in letzter Zeit wieder super anspringt, seltsam. Das erschwert natürlich die "Fehler"suche, wenns ja funktioniert...

Hm, ich denke man kann wohl erst wieder der Sache auf den Grund gehen, wenns wieder Probleme gibt - richtig?
Naja, Kontakte sauber machen kann man ja mal prophylaktisch (obwohl ich selbst dazu kaum Zeit habe..).

Danke erstmal & viele Grüße :)


Ich nutze ja seit längeren auch unseren Düdo täglich,mit der selben Problematik.
Ich habe das Gefühl,je kälter,desto besser startet er.
Irgendwas is´ immer!
Transporter
 
Beiträge: 1897
Registriert: So 2. Nov 2014, 22:51
Wohnort: 3333X GT
Vorname: André
Fahrzeug: 608 DoKA / Mazda MX5 NA1 / 2 Fahrräder

Vorherige

Zurück zu Oldie-Wohnmobile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron