Seite 1 von 1

Restauration eines Womos

BeitragVerfasst: Mi 8. Nov 2017, 13:04
von T2N
Hallo zusammen,
ich bin gerade bei einem Freund, der einen Wasserschaden in seinem Womo hat. Da er nicht der große Praktiker ist, helfe ich ihm soweit wie möglich. (180km Entfernung) Das Dach hat eine Aluminiumaußenhaut und die hat Löcher; einmal von einer alten Satanlage (die ist jetzt unter) und dann noch so paar kleine verstreut. Da tippe ich auf Alufraß. Erstmal haben wir innen unter der Decke alles rausgerissen, was schon vor Wasser triefte. Dann eine "Winterhülle" über das Fz gespannt. Jetzt ist austrocknen angesagt. Die Kiste steht vor seinem Haus und er stellt Heizlüfter und Raumentfeuchter auf. Das läuft also. Im Frühjahr wollen wir dann sanieren und innen alles wiederherstellen. Meine Frage: was würdet ihr raten, um das Dach von außen langfristig wieder dicht zu bekommen? Ich würde über die Stelle mit den größten Löchern eine Kunststoffplatte mit Sikaflex kleben. Was könnte man auf das ganze Dach auftragen, sozusagen als Schutzoverall?

Re: Restauration eines Womos

BeitragVerfasst: Mi 8. Nov 2017, 16:01
von gromo
moin,
ich würde nix mit kunststoff machen. nimm 0,8er oder 1mm alublech und kleb die lappen mit ms-polymer auf die löcher.
gewichte drauf , damit die bleche etwas angedrückt werden ( damit es möglichst plan wird).
nix bohren oder schrauben!
wenn der aufbau wie ein wohnwagen gebaut ist, kann man sogar ein komplett neues dach draufmachen,
wohnwagenbleche gibts auf der rolle.

gruß, fabian

Re: Restauration eines Womos

BeitragVerfasst: Mi 8. Nov 2017, 16:08
von schraubfix
wohnwagenbleche gibts auf der rolle.

liegen bei uns mengenweise auf dem schrottplatz rum.
wird nach kilo abgerechnet und gut ist
die idee von gromo ist gut

Re: Restauration eines Womos

BeitragVerfasst: Do 9. Nov 2017, 21:27
von T2N
Hallo zusammen,
danke für eure Anregungen; so in der Weise wird es gemacht. Nur, daß ich nicht das gesamte Dach auswechseln werde. Das ist mir zuviel Arbeit, zumal das vor seiner Haustür stattfinden wird. Die Löcher mit Alublechen großflächig überkleben muß reichen. Zusätzliche Löcher werden natürlich keine weiter hineingebohrt.

Re: Restauration eines Womos

BeitragVerfasst: Do 9. Nov 2017, 23:19
von waro
Sieh Dir mal Durexon CW-130 an,
das ist speziell dafür gedacht.
http://www.durexon.de/alufrass_ausbesse ... ieren.html

Re: Restauration eines Womos

BeitragVerfasst: Fr 10. Nov 2017, 00:53
von T2N
Hab ich mir angeschaut und runtergeladen; danke Roland [thumbup]

Re: Restauration eines Womos

BeitragVerfasst: Fr 17. Nov 2017, 17:57
von T2N
T2N hat geschrieben:Hab ich mir angeschaut und runtergeladen; danke Roland [thumbup]

Ja geht.