Welchen T5 würdet ihr empfehlen---

Fahrgestell, Motor, Elektrik, usw...

Welchen T5 würdet ihr empfehlen---

Beitragvon dabinickooch » Mi 13. Apr 2016, 18:06

Wir wollen von unserem Freelander 1.8i 2003 RHD auf einen VWT5 wechseln. Kann bis 7000 Euro kosten. Welcher ist wohl der Zuverlässigere? Grüne Plakette muss, ideal DIESEL?

Wir kennen uns nicht aus, wissen aber, dass da einige Achsmacken usw. haben. Wenn ihr mehr wisst, wäre es seeeeeehr hilfreich... Syd

Und unser Freelander wäre zum verkauf- ist aber ein Rechtslenker mit 90.000 Meilen..
Benutzeravatar
dabinickooch
 
Beiträge: 333
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 04:44
Wohnort: Berlin
Vorname: Syd
Fahrzeug: BS; 508

Re: Welchen T5 würdet ihr empfehlen---

Beitragvon Transporter » Mi 13. Apr 2016, 19:14

Moin.
Ich würde def. NICHT den 1,9Diesel mit 101PS nehmen,säuft,nimmt Öl
und,generell T5,für Leute um die 1.83mtr zu eng vorne.
Ich hing immer mit dem Knie am Tunnel für den Schalthebel,das hat derbe genervt und
ich mußte die Kiste 5 Jahre fahren.
Ich emphehle Dir eher einen Transit,um die 5-6 Jahre,2,2Ltr Diesel mit 86 Turbo-PS,sparsam (6,5-8Ltr.
bei ruhiger bis zügiger Fahrt) und viel Platz für Fahrer und Beifahrer.
Der kommt schön satt aus niedrigen Drehzahlen und ist schöner zu fahren wie der T5 und
meiner Empfindung nach besser gefedert wie der VW.
Das sind meine persönlichen Erfahrungen die ich mit beiden Fahrzeugen mit jeweils
5-jähriger Fahrzeit gemacht habe.
Grüne Plakette kriegen beide.
Irgendwas is´ immer!
Transporter
 
Beiträge: 1897
Registriert: So 2. Nov 2014, 22:51
Wohnort: 3333X GT
Vorname: André
Fahrzeug: 608 DoKA / Mazda MX5 NA1 / 2 Fahrräder

Re: Welchen T5 würdet ihr empfehlen---

Beitragvon Kaspar Hauser » Mi 13. Apr 2016, 22:25

Moin Syd,

ich würde allein schon wegen deiner Preisvorstellung zu einem anderen Fahrzeug raten. Bei einer Obergrenze von 7.000,- EUR ist die Auswahl doch sehr eingeschränkt. Ich habe mich mit dem Thema T5 noch vor 14 Tagen beschäftigt und im Umkreis von 100 KM für 10.000 EUR nichts gefunden, was von Zustand und Laufleistung begeistert hätte. Die Dinger sind einfach zu teuer!
Derzeit stehen im Umkreis von 100 KM um W´Tal etwas über 1.000 T5, eingeschränkt auf max. 150.000, bleiben noch 60 und eingeschränkt auf 7.000 EUR noch 7!!! Und das sind durchweg geschlossene Kastenwagen!
Es ist ja schon schwierig einen vernünftigen T4 in dieser Preisklasse zu finden und der ist mindestens 13 Jahre alt!

So gesehen ist André´s Idee mit dem Transit nicht schlecht, aber hier gibt es nicht wenig Probleme mit Motorschäden wegen defekter Ölpumpen.

Die Preisklasse ist einfach schwierig!

Gruß Ralf
Neues Forum unter www.Camp-Kultour.de ! Dieses hier wird über kurz oder lang abgeschaltet! Es geht fast unverändert weiter, nur ich bin als Admin und Betreiber raus. Bitte meldet euch dort an! Vielen Dank!
Benutzeravatar
Kaspar Hauser
Administrator
 
Beiträge: 4248
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:25
Vorname: Kaspar
Fahrzeug: MB 508

Re: Welchen T5 würdet ihr empfehlen---

Beitragvon Pigu » Do 14. Apr 2016, 23:54

finger wech vom t5 sagt mein freund, und der schraubt jeden tag beim freundlichen.....
kupplung machen.....achse raus
was am getriebe.....ebenso
motorisch was.....siehe oben

der sagt immer, such nen gesunden t4 mit benzin (alles ausser vr6) und knall da gas rein.....der rostet dir eher weg als das er kaputt geht.
ein weiterer seiner lieblingssprüche ist: wer böse ist, muss am sharan schrauben. wer ganz böse ist kriegt nen t5 verkauft.

alles höhrensagen, aber ich glaub es.
Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall. (Dalai Lama)
Benutzeravatar
Pigu
 
Beiträge: 442
Registriert: Mi 17. Dez 2014, 00:11
Wohnort: Hamburg
Vorname: Jens
Fahrzeug: wieder auf der Suche

Re: Welchen T5 würdet ihr empfehlen---

Beitragvon dabinickooch » So 17. Apr 2016, 15:23

hmmm... danke, das reicht...

und was ist dann mit den hässlicheren Vito- Viano?
Benutzeravatar
dabinickooch
 
Beiträge: 333
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 04:44
Wohnort: Berlin
Vorname: Syd
Fahrzeug: BS; 508

Re: Welchen T5 würdet ihr empfehlen---

Beitragvon Kaspar Hauser » So 17. Apr 2016, 16:06

dabinickooch hat geschrieben:hmmm... danke, das reicht...

und was ist dann mit den hässlicheren Vito- Viano?


Der geht überhaupt gar nicht! Mir ist ab Bj. 1998 überhaupt kein Fahrzeug bekannt, was so viele Mängel hat wie diese Kisten. [wall] Wenn es eine Nummer kleiner sein darf, würde ich mich mal nach nem Mazda 5 umsehen.
Z.B. so was: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... &fnai=prev

Oder auch nen Hyundai H 1 Travel!

Das Fahrgefühl eines T5 hast du dann zwar nicht, aber wir reden da auch von einer anderen Preisklasse.
Neues Forum unter www.Camp-Kultour.de ! Dieses hier wird über kurz oder lang abgeschaltet! Es geht fast unverändert weiter, nur ich bin als Admin und Betreiber raus. Bitte meldet euch dort an! Vielen Dank!
Benutzeravatar
Kaspar Hauser
Administrator
 
Beiträge: 4248
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:25
Vorname: Kaspar
Fahrzeug: MB 508

Re: Welchen T5 würdet ihr empfehlen---

Beitragvon dabinickooch » Di 19. Apr 2016, 07:51

Also die neue Transe soll angeblich 6-7 Liter nehmen, der H1 bis zu 12....

scheint nur die Wahl zwischen Reparaturen oder mehr Diesel zu geben..
Benutzeravatar
dabinickooch
 
Beiträge: 333
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 04:44
Wohnort: Berlin
Vorname: Syd
Fahrzeug: BS; 508

Re: Welchen T5 würdet ihr empfehlen---

Beitragvon Transporter » Di 19. Apr 2016, 08:14

dabinickooch hat geschrieben:Also die neue Transe soll angeblich 6-7 Liter nehmen, ...


Das kann ich vom letzten Modell mit dem 2,2 Ltr. Dieselmotor bestätigen,aber eher an
die 7,5Ltr./100Km.
Schrob ich aber schon oben.

Abgeraten wurde mir von den Hecktrieblern,da bei denen die Differentiale sich
ab 100000 Km langsam in Spähne verwandeln sollen.
Ich hatte den Frontriebler,der dafür einen extrem kleinen Wendekreis
hat.
Der hatte zum Schluß 250000Km runter und das einzige größere Problem war bei 220000Km
das AGR-Ventil,das musste einmal gereinigt werden und zum Schluß ein neues her.
Keine Probleme mit Halbwellen,deren Manschetten oder gar Motor.
Alle 10000Km mal nen Schluck Öl (0,5 - 1,0 Ltr.) und sonst nichts weiter.
Rost war nach 6 Jahren auch nirgens.
Mir hat der Spaß gemacht und wäre für mich eine echte Alternative
wenn ich tatsächlich mal was "neues" bräuchte.

Einziges Manko bei dem Transit war,das sich alle halbe Jahr die H4-Birnen
verabschiedeten,ob nun Hella oder andere Marken,keine Ahnung woran das lag,oder
schlechte Wärmeabfuhr in den Scheinwerfern...?
Irgendwas is´ immer!
Transporter
 
Beiträge: 1897
Registriert: So 2. Nov 2014, 22:51
Wohnort: 3333X GT
Vorname: André
Fahrzeug: 608 DoKA / Mazda MX5 NA1 / 2 Fahrräder

Re: Welchen T5 würdet ihr empfehlen---

Beitragvon Kaspar Hauser » Di 19. Apr 2016, 11:20

Na ja, der H1 hat im Gegensatz zur Transe mit 86 PS muntere 170 PS, das er damit deutlich mehr als 7L in der Stadt nimmt, sollte einleuchten. Aber wir sollten uns trotzdem an die 7.000,- EUR erinnern und dafür gibt es auch keine neue Transe oder eben nur mit exorbitant hoher KM-Leistung!
Neues Forum unter www.Camp-Kultour.de ! Dieses hier wird über kurz oder lang abgeschaltet! Es geht fast unverändert weiter, nur ich bin als Admin und Betreiber raus. Bitte meldet euch dort an! Vielen Dank!
Benutzeravatar
Kaspar Hauser
Administrator
 
Beiträge: 4248
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:25
Vorname: Kaspar
Fahrzeug: MB 508

Re: Welchen T5 würdet ihr empfehlen---

Beitragvon daywalker » Di 19. Apr 2016, 18:42

Ich werfe da einmal den Renault Trafic/Opel Vivaro/Nissan ??? ins Rennen.
Ältere Fahrzeuge sind sehr günstig zu haben. Und in der Tüv-Mängel-Statistik garnicht so schlecht. Halt Traggelenke und Spurstangenköpfe. Aber das hat auch der T5, nur etwas seltener. Dafür haben die Renaut-Ings nachgedacht: Traggelenkwechsel kostet gerade einmal gut 60€ inkl. Material beim Fachhändler!
Und Rost ist bei den Fahrzeugen überhaupt kein Problem, selbst wenn Opel drauf steht...

Und alle Tests bestätigen: Der Trafic ist der einzige "Bus" der vom Fahrvehalten mit dem T5 annähernd mithalten kann. Der Innenraum ist sogar größer als beim T5, obwohl der Trafic kürzer ist.

Wenn VW drauf stehen muß, dann ist mein Favorit aber von der Wartung und der Haltbarkeit und den Fahrleistungen her der T4 mit 2,5l Benziner.
In guter Ausstattung (Multivan, Buisenessline) und unter 200.000 km gelaufen liegt der aber leider als 13-18 Jähriger immer noch bei knapp 10.000€, auch wenn es ein saufender Benziner ist! Anmerkung: ich schaue natürlich nur nach Synchro. Gut erhaltene Frontkratzer sind ca. 2000€ günstiger, aber immer noch überteuert.

Es ist halt eine Glaubensfrage. Ich kenne auch begeisterte Mercedes-Viano Fahrer, die NICHTS an den Fahrzeugen haben. Man darf den W639 (ab 2003) nicht mit dem W638 (bis 2003) in einen Topf schmeißen! Und ab ca. 2006 gibt es sogar wesentlich weniger Rostprobleme als beim T5!

Gruß
Thorsten
daywalker
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 18:44
Vorname: Thorsten
Fahrzeug: LF409 TSF-GW

Nächste

Zurück zu LKW

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron