Blattfedern mit dem guten Mike Sanders Fettband .....

Fahrgestell, Motor, Elektrik, usw...

Re: Blattfedern mit dem guten Mike Sanders Fettband .....

Beitragvon Transporter » Mi 21. Dez 2016, 00:55

Richtig,dann auch extrem,weil noch ein Grill
mit drauf steht.... [joint]
Irgendwas is´ immer!
Transporter
 
Beiträge: 1881
Registriert: So 2. Nov 2014, 22:51
Wohnort: 3333X GT
Vorname: André
Fahrzeug: 608 DoKA / Mazda MX5 NA1 / 2 Fahrräder

Re: Blattfedern mit dem guten Mike Sanders Fettband .....

Beitragvon waro » Mi 21. Dez 2016, 01:15

Und ich schmiere das alte überschüssige Fett nach dem Abschmieren immer auf die Federn...
Je mehr Fett dran ist umso weniger Schmutz kann zwischen die Federn eindringen.
Das Fettband habe ich bisher nicht verwendet,
dafür sind die Federn immer absichtlich ziemlich verschmiert
und nen Dampfstrahler halte ich da auch absichtlich nicht drauf,
der würde den Dreck nur rein drücken...
Und wenn ich mal wieder mit Fluid-Film arbeite,
wird es auch reichlich auf die Federn gesprüht...
Gruß
Roland

Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
waro
 
Beiträge: 152
Registriert: So 21. Aug 2016, 12:34
Wohnort: Vechelde
Vorname: Roland
Fahrzeug: O309, BMW530d, GSXR1000 und mehr...

Re: Blattfedern mit dem guten Mike Sanders Fettband .....

Beitragvon Universal Dilettant » Mi 21. Dez 2016, 14:16

Wir geben unseren Federblättern immer eine ordentliche Schlammpackung und spühlen sie bei den Wasserdurchfahrten ordentlich aus.
Erhebe dich, Steh auf - für deine Rechte - Gib den Kampf nicht auf!
(Get up stand up B.Marley) Bild
Benutzeravatar
Universal Dilettant
 
Beiträge: 880
Registriert: So 23. Nov 2014, 20:31
Wohnort: Am Ende des Regenbogens
Vorname: Systemabsturz
Fahrzeug: BerlinGo Minicamper

Re: Blattfedern mit dem guten Mike Sanders Fettband .....

Beitragvon lura » Mi 21. Dez 2016, 17:52

Ja, genau Fango kenn ich, schön warm und ruhig liegen bleiben. Jetzt weiß ich wenigstens , warum ihr da unten seid.
Gruß
Bernd
Benutzeravatar
lura
 
Beiträge: 1834
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 21:56
Wohnort: HH
Vorname: Bernd
Fahrzeug: 30 t Alteisen, 2 Fahrräder

Re: Blattfedern mit dem guten Mike Sanders Fettband .....

Beitragvon Universal Dilettant » Fr 23. Dez 2016, 11:42

Bin heute unter den Wagen rum gekrabbelt um den, nach all den tiefen Wasserfahrten, abzuschmieren. Ich war erstaunt wie schön sauber unten alles geworden ist. Auch auf den Federblättern liegt kein Staubkörnchen.

Aber mal etwas ernsthafter zum Thema:

Das mit den einölen oder fetten hat man vor vielen Jahren propagiert weil man es zum einen nicht besser wusste und zum andern man unbedingt etwas vorbeugendes gegen Federblattbrüche machen wollte.

Doch die Jahre gehen geschwind dahin und was damals noch richtig und wahr war gilt dann heute nicht mehr.
Der Sand zwischen den 'Federblättern schaft es nicht diese dünner zu schmirgeln. Ihr könnt ja mal mit Schmirgelpapier versuchen etwas vom Federblatt abzuschmirgeln.

Sollten Steinchen oder so etwas dazwischen kommen werden sie einfach zermalmt. Aber wo sollten diese noch herkommen und dazwischen gelangen?

Fett oder Öl an die Federblätter schmieren hilft nicht, schadet aber auch nicht (außer der Umwelt ein ganz kleines Minibisschen)
Erhebe dich, Steh auf - für deine Rechte - Gib den Kampf nicht auf!
(Get up stand up B.Marley) Bild
Benutzeravatar
Universal Dilettant
 
Beiträge: 880
Registriert: So 23. Nov 2014, 20:31
Wohnort: Am Ende des Regenbogens
Vorname: Systemabsturz
Fahrzeug: BerlinGo Minicamper

Re: Blattfedern mit dem guten Mike Sanders Fettband .....

Beitragvon fengi » Fr 23. Dez 2016, 15:15

Hier teile ich einmal Arnos Meinung voll und ganz.

Ich behaupte, dass bei mindestens 99,9% aller mit Federblättern ausgestatteten Fahrzeugen, diese niemals irgendeine Art von Pflege oder Aufmerksamkeit erhalten. Trotz dieser Vernachlässigung durch ihre Besitzer und Nutzer sind Defekte an Blattfedern im Verlauf eines Fahrzeuglebens doch eher die Ausnahme, selbst wenn diese in rauheren Gegenden unseres Erdballs ihren Dienst verrichten müssen.
Tritt dennoch ein Defekt auf, so ist dieser in den meisten Fällen auf langfristig, unsachgemäße Beanspruchung wie z.B. extreme Überladung des Fahrzeugs, und/oder extrem schlechte Straßenverhältnisse zurückzuführen.
Beides lässt sich, unter mitteleuropäischen Verkehrsverhältnissen, eher schwerlich herbeiführen.... [problem]
Deshalb überleben hierzulande die meisten Blattfedern ihre Fahrzeuge, welche sie ein Leben lang herumschleppen müssen, trotz allem.

Dennoch haben diese Fettbänder ihre Berechtigung, denn sie schützen die Blattfederpackungen besonders bei selten oder nur schwach genutzten Fahrzeugen davor, dass die einzelnen Federlagen aufgrund von zu geringer Nutzung miteinander zusammenrosten. Dieses geschieht am ehesten zum einen bei ständig gleicher Beladung eines Fahrzeugs und Fahrten auf guten, ebenen Straßen, bei denen die Federn nur wenig arbeiten/schwingen müssen, oder aber während langer Standzeiten eines Fahrzeugs.
Diese Bänder sollen also nicht primär die Federn vor Verschmutzung schützen, sondern ein Zusammenrosten der einzelnen Lagen verhindern, indem sie ein Eindringen von Wasser zwischen die einzelnen Federlagen verhindern.
Benutzeravatar
fengi
 
Beiträge: 315
Registriert: So 1. Mär 2015, 15:10
Vorname: Mathias
Fahrzeug: DB 608 DG

Re: Blattfedern mit dem guten Mike Sanders Fettband .....

Beitragvon gromo » Fr 23. Dez 2016, 15:34

Diese Bänder sollen also nicht primär die Federn vor Verschmutzung schützen, sondern ein Zusammenrosten der einzelnen Lagen verhindern, indem sie ein Eindringen von Wasser zwischen die einzelnen Federlagen verhindern.


....UND : die federung wird deutlich sanfter, weil das losbrech-moment der einzelnen lagen sinkt.
ist angenehmer zu fahren :mrgreen:

schöne feiertage, fabian
...ein leben ohne mops ist möglich, aber sinnlos. (vicco v. bülow)
Benutzeravatar
gromo
 
Beiträge: 133
Registriert: Fr 7. Nov 2014, 10:37
Vorname: fabian
Fahrzeug: 508

Re: Blattfedern mit dem guten Mike Sanders Fettband .....

Beitragvon Kaspar Hauser » Fr 23. Dez 2016, 15:59

Und was mach ich dann gegen knatschende und quietschende Blattfedern?
Datt Schmachtpfon is dem Forum sein Tod!
Benutzeravatar
Kaspar Hauser
Administrator
 
Beiträge: 4183
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:25
Vorname: Kaspar
Fahrzeug: MB 508

Re: Blattfedern mit dem guten Mike Sanders Fettband .....

Beitragvon guzzifix » Fr 23. Dez 2016, 17:06

abschmieren also fetten ..... :mrgreen:
und ich will das Zeugs mit dem Fettband drinnen und den Sand
(macht auch lustige Geräusche) draussen halten ...
Flo
P.S.: Zum dämpfen hab icch Schwinungsdämpfer am Bus!
Somit verzichte ich gerne auf das Dämpfungsverhalten von
Stahl auf Stahl mit Dreck dazwischen.... Also schmieren.
Ist übrigens stark zu spüren. Der Bus hat ein viel feineres
Ansprechverhalten, wirkt nicht so träge im Fahrwerk.
O.K. 'ne S-Klasse von 2016 kann das noch besser, aber es wirkt!
Flo / guzzifix

je suis CHARLIE
Benutzeravatar
guzzifix
 
Beiträge: 322
Registriert: Do 18. Dez 2014, 19:56
Wohnort: Heidelberg
Vorname: Flo
Fahrzeug: DüDo - MB L608D

Re: Blattfedern mit dem guten Mike Sanders Fettband .....

Beitragvon Dreckschleuder » Fr 30. Dez 2016, 09:46

So nachdem ja nun wohl alles gesagt ist….. gebe ich auch noch mal einen zum besten.

Ich habe am 911 7 Jahre die Besagten Fettbänder von Sanders gefahren.

Man merkt einen unterschied federt mehr, weicher. Kein Spruch der Unterschied war zu spüren, beim DÜDO wohl nicht so Interessant beim meinem schon.
Die Bänder halten, da mach dir mal keine Sorgen. Nix Knarzt oder Quietscht usw. für meinen Begriff eine Sinnvolle Erfindung und nicht mal Teuer.

Anderer Vorteil bei einem Bruch einer Lage fällt es dem Sachverständigen schwer den zu sehen…… was man dann damit macht ist natürlich jedem selbst überlassen ;)
Der Mensch kann tun, was er will,
er kann aber nicht wollen, was er will.

Mein Persönlicher Favorit: Nichts ist leichter als so zu schreiben, daß kein Mensch es versteht. ;)

Schopenhauer
Benutzeravatar
Dreckschleuder
 
Beiträge: 447
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 13:55
Vorname: Sushi
Fahrzeug: MB 310D ARWO

Vorherige

Zurück zu LKW

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast