Uuuuuaaaaahhhh - ROST!

Fahrgestell, Motor, Elektrik, usw...

Uuuuuaaaaahhhh - ROST!

Beitragvon Kaspar Hauser » So 14. Mai 2017, 23:18

Moin,

da habe ich doch tatsächlich heute, nee gestern, am vorderen rechten Radlauf bei Karlchen Rost entdeckt! Es kommt unübersehbar der Lack hoch und es ist lange her, dass ich mich mit diesem Thema beschäftigt habe.

Ich würde nun per Negerkeks das Blech blank schrubben, dann Rostumwandler drauf und anschließend wieder Lack. Nun gibt es die Empfehlung dieses Zeug zu benutzen: http://www.rostegal.info/

Hat da jemand Erfahrung mit?

Gruß Ralf
Neues Forum unter www.Camp-Kultour.de ! Dieses hier wird über kurz oder lang abgeschaltet! Es geht fast unverändert weiter, nur ich bin als Admin und Betreiber raus. Bitte meldet euch dort an! Vielen Dank!
Benutzeravatar
Kaspar Hauser
Administrator
 
Beiträge: 4248
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:25
Vorname: Kaspar
Fahrzeug: MB 508

Re: Uuuuuaaaaahhhh - ROST!

Beitragvon Kaspar Hauser » Mo 15. Mai 2017, 23:56

Sagt mal, ihr Rostmilben, 28 mal angeklickt und keiner kennt das Zeug! Das kann doch wohl nicht warstein! [wall]
Neues Forum unter www.Camp-Kultour.de ! Dieses hier wird über kurz oder lang abgeschaltet! Es geht fast unverändert weiter, nur ich bin als Admin und Betreiber raus. Bitte meldet euch dort an! Vielen Dank!
Benutzeravatar
Kaspar Hauser
Administrator
 
Beiträge: 4248
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:25
Vorname: Kaspar
Fahrzeug: MB 508

Re: Uuuuuaaaaahhhh - ROST!

Beitragvon luftschlosser » Mo 15. Mai 2017, 23:59

Sagen wir mal so: Ich kenne ein paar Leute, die auch drauf schwören. Einige Stellen habe ich bei der letzten Restaurierung auch damit gestrichen. Hier und da kommt leider wieder Rost durch, aber ob das die Stellen mit Rostegal waren... ich weiß es leider nicht.
Benutzeravatar
luftschlosser
 
Beiträge: 608
Registriert: So 2. Nov 2014, 22:23
Wohnort: Kiel
Vorname: Philip
Fahrzeug: Oma Duck

Re: Uuuuuaaaaahhhh - ROST!

Beitragvon Osti » Di 16. Mai 2017, 00:00

Hallo Ralf ,
mein mittel zum Rostschutz ist Leinölfirnis.
Und ich glaube das wird dieses Rostegal auch sein nur eben mit Farbpigmenten und irgend welche anderen inkredestien und/oder auch wie bei Owatrol nur eben viel teuer, nach dem Motto,was billig ist taugt nicht.
Ich nehme Leinölfirnis verdünnt es mit Terpentinersatz ca.3 zu 1.
Du kannst dir auch die gebrauchsanweisung von Owatrol durchlesen und so verarbeiten.
BildGruß & Kuss
p.s.
meine angaben sind ohne gewähr,bzw. zweifelhaftes halb wissen!!!
Benutzeravatar
Osti
 
Beiträge: 657
Registriert: Do 13. Nov 2014, 21:34
Wohnort: wo mein autowagen steht
Vorname: Frank
Fahrzeug: LP 608,Bj.1967

Re: Uuuuuaaaaahhhh - ROST!

Beitragvon max » Di 16. Mai 2017, 06:08

Sprührost war bei unserem Düdo die erste Wahl. Sieht gut aus und wäscht sich nicht gleich wieder ab.
Alles Vortreffliche ist ebenso schwierig wie selten
online-antik.com
Benutzeravatar
max
 
Beiträge: 1188
Registriert: So 2. Nov 2014, 21:18
Wohnort: Sandesneben
Vorname: max
Fahrzeug: 508 DG Ratte - Dehler 850 Wasserdüdo

Re: Uuuuuaaaaahhhh - ROST!

Beitragvon norminator » Di 16. Mai 2017, 09:21

Moin
Das sollte man nur verwenden wenn einem der Rost egal ist , dann könnte man es aber auch so lassen wie es ist...
Es gibt durchaus Stellen wo man so gar nicht rankommt und so ein magisches Gemisch dran anwenden mag, aber nicht am Radlauf.
Um den Rost nachhaltig zu stoppen muss dieser kmpl entfernt werden. Am Radlauf ohne weiteres gut möglich.
Also : Negerkeks ( keinesfalls einen Drahtbürstenaufsatz verwenden ) , und dann am besten Strahlen. Dazu braucht es kein hightech Gerät sondern ein simpler Baumarktkompressor und eine 25 Euro Sandstrahlpistole sind ausreichend.
Aussenrum mit Panzertape Abkleben, Strahlen ,Saubermachen und mit Ovatrol 2 mal streichen. Nach Trocknung 2X Brantho Korrux nitrofest streichen. Dann Grundlack und Klarlack.
Das wird an dieser Stelle die nächsten 10 Jahre nicht weiterrosten.
Solltest du mal in der Nähe sein, kannst das gerne bei mir in der Halle machen ( Sandstrahler + Lacke vorhanden ).

Gruß Norman
Benutzeravatar
norminator
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 25. Feb 2016, 13:16
Vorname: Norman
Fahrzeug: MB 609D

Re: Uuuuuaaaaahhhh - ROST!

Beitragvon Kaspar Hauser » Di 16. Mai 2017, 21:31

Ja, prima, das hört sich ja schon ganz gut an und von einigem wusste ich natürlich. Danke für dein Angebot, Norman, aber da ich auch gar nicht recht weiß, wo du so Zuhause bist, werde ich es wohl in der Lackiererei eines Freundes machen.

Vielen Dank an alle Beteiligten!

Gruß Ralf
Neues Forum unter www.Camp-Kultour.de ! Dieses hier wird über kurz oder lang abgeschaltet! Es geht fast unverändert weiter, nur ich bin als Admin und Betreiber raus. Bitte meldet euch dort an! Vielen Dank!
Benutzeravatar
Kaspar Hauser
Administrator
 
Beiträge: 4248
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:25
Vorname: Kaspar
Fahrzeug: MB 508

Re: Uuuuuaaaaahhhh - ROST!

Beitragvon waro » Di 16. Mai 2017, 22:39

Moin Ralf,
scheint was ähnliches wie Corroless zu sein,
ob das gut ist, kann ich Dir nicht sagen.
Bei Corroless weiß ich aus eigener Erfahrung,
dass es bis zu 10 Jahren schützt,
dann geht es spätestens wieder los.
Von daher hat Norman eigentlich Recht,
kommt halt sehr darauf an, ob der Rost von innen kommt oder nicht,
wenn von innen, nutzt die Farbe nix...
Ich stehe auf Fluid-Film, was Rost von innen angeht,
das hilft lange.
Ovatrol ist sicher sehr interessant für die Außenseite.
Vielleicht kann man das zusammen bringen.
Erst außen Ovatrol und dann innen mit Fluid-Film,
Fluid Film muss man alle paar Jahre erneuern.
Bei meinem 406d früher hat es Wunder bewirkt.
Gruß
Roland

Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
waro
 
Beiträge: 173
Registriert: So 21. Aug 2016, 12:34
Wohnort: Vechelde
Vorname: Roland
Fahrzeug: O309, BMW530d, GSXR1000 und mehr...

Re: Uuuuuaaaaahhhh - ROST!

Beitragvon norminator » Mi 17. Mai 2017, 08:42

Achso ja - ich komme bei Rendsburg [wave]
@Waro
Fluid Film ist sehr gut für Hohlräume , wäscht sich sonst zu schnell wieder ab.
Mein Mittel der Wahl ist aber Mike Sanders - hat allerdings den Nachteil das es riecht und kriecht - auch dahin wo es nicht hin soll :o
Da tropft die Schwellerfüllung auch mal aus dem Himmel wieder raus :shock: ich schwöre auf das Zeug [hero]
Gruß Norman
Benutzeravatar
norminator
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 25. Feb 2016, 13:16
Vorname: Norman
Fahrzeug: MB 609D

Re: Uuuuuaaaaahhhh - ROST!

Beitragvon waro » Mi 17. Mai 2017, 22:09

Ich hab ja nicht umsonst gesagt, dass man Fluid-Film erneuern muss.
Das hier ist sehr interessant:
http://fluidfilm.de/produkte/gel-bn/185/
Das werde ich testen,
muss man nicht so warm machen wie Mike Sanders...
Gruß
Roland

Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
waro
 
Beiträge: 173
Registriert: So 21. Aug 2016, 12:34
Wohnort: Vechelde
Vorname: Roland
Fahrzeug: O309, BMW530d, GSXR1000 und mehr...


Zurück zu Oldie-Wohnmobile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast